Januar 2019

Allen Segelfreunden ein glückliches und vor allem gesundes 2019!
Den Jahreswechsel haben wir auf der Insel Föhr an der Westküste von Schleswig Holstein verbracht. Wer sich die Insel im Winter nun als ruhiges und fast menschenleeres Fleckchen Erde vorstellt, der liegt zumindest was die Zeit zwischen den Jahren angeht, ziemlich daneben! Emsiges treiben in Wyk und auch in den umliegenden Dörfern. Der letzte Glühwein der Saison schmeckte an der Strandpromenade von Wyk besonders gut!
Wir mussten uns erstmal wieder an den Rhythmus der Gezeiten gewöhnen; gefühlt war das Wasser meistens weg, ganz anders als wir es von der Ostküste kennen…
Frühbucher
Die ersten Törns der neuen Saison sind bereits ausgebucht. Gleich nach dem Einstellen des neuen Törnplans Ende Oktober 2018 gingen die Anmeldungen ein. Darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut 😊
Auch in diesem Jahr sind wir wieder überwiegend in der Dänischen Südsee unterwegs. Das Revier erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. In dem Zusammenhang habe ich noch einen Buchtipp: „Dänische Südseeperlen: Besondere Plätze und Geschichten…“ von Stephan Boden. Der Autor beschreibt das Inselmeer südlich von Fünen. Nette Geschichten über Land und Leute, Inseln, Häfen…
Das Boot
Unsere JANNES steht an einem sicheren Platz in Kappeln unweit der Schlei- unbeeindruckt von den heftigen Winden, die die ersten Winterstürme mitbrachten.
Außer den obligatorischen Winterarbeiten wie z.B. Unterwasserschiff, Motorinspektion usw., steht in diesem Frühjahr wieder die Abnahme durch die BG Verkehr auf dem Plan. Dazu werden unter anderem die Seenotsignalraketen erneuert, die Rettungsinsel und die Rettungswesten gewartet, das Unterwasserschiff inspiziert sowie die gesamte Ausrüstung geprüft. Für die gewerbliche Fahrt ist diese Prüfung gesetzlich vorgeschrieben.
Kurztörn und mee(h)r
Auch in dieser Saison werde ich wieder einige Kurz- oder auch Schnuppertörns anbieten. Besonders geeignet für Interessierte, die das Segeln einmal ausprobieren wollen und sich noch keine komplette Woche zutrauen. Aber Vorsicht, auch hier ist ein gewisses Suchtpotential durchaus vorhanden. Erst vor einigen Wochen habe ich von einem ehemaligen Mitsegler, der auf der JANNES einen Kurztörn mitgemacht hat, eine Email erhalten. Er ist nun Eigner eines 27 Fuß Seglers am Ijsselmeer…