Infos

Mitsegeln auf der Ostsee. Individuell, mit kleiner Crew und einer nicht alltäglichen Yacht…

Kappeln als Start- und Endhafen.
Unweit der Schleimündung mit der offenen Ostsee treffen wir uns am ersten Törntag in der Regel zwischen 14.00 und 15.00 Uhr. Du kannst direkt am Liegeplatz der JANNES Dein Auto kostenfrei parken und findest dort den Service einer modernen Marina vor. Alle Infos zum Mitsegeln und zu den Törns findest Du auf dieser Seite!
Komm an Bord …

Fragen & Antworten

Wie steht es um die Sicherheit?
Die JANNES ist zwar ein privates Eignerboot, verfügt jedoch über die Zulassung der BG Verkehr und die entsprechende Sicherheitsausrüstung für gewerbliche Fahrten mit Gästen. Das entsprechende Zertifikat kann an Bord eingesehen werden. Aufgrund ihrer besonderen Bauweise ist die SADLER unsinkbar.

Wo geht’s hin?
Unser Starthafen befindet sich nur eine halbe Stunde von der Schleimündung entfernt, von dort aus haben wir viele Möglichkeiten, je nach Wind und Wetter. Die idyllische Dänische Südsee mit ihren vielen Inseln erwartet uns. Sønderborg, Dyvig, rund Als und natürlich die schöne Insel Lyø, um nur einige Beispiele zu nennen…

Kann ich als Landratte mitsegeln?
Natürlich, Anfänger sind willkommen. Vielleicht möchtest Du das Segeln auf einem Kurztörn kennenlernen?

Ich als Frau allein … ?
Kein Problem. Ich vergebe keine „gemischten“ Kojen , allein reisende Frauen können sich bei uns auf einen entspannten Törn freuen.

Was muss ich mitbringen?
Du brauchst keine spezielle Segelkleidung, geprüfte Schwimmwesten sind an Bord vorhanden. Wasserdichte Jacke und Hose, wenn es mal regnen sollte, Schuhe mit heller Sohle zum Segeln, ein zusätzliches Paar für den Landgang, Freizeitkleidung und evtl. warme Unterwäsche – je nach Jahreszeit. Einen Schlafsack, ein Laken.
Zum Ausdrucken Packliste Segeltörn

Wie lange dauert ein Törn, wann geht’s los?
Du kannst an einem Wochentörn, (Samstag an Bord, Freitag von Bord) oder an einem Kurztörn über 3 Tage mit 2 Übernachtungen an Bord teilnehmen. Damit bei der Anreise kein Stress aufkommt, treffen wir uns am ersten Tag um ca. 14.00 bis 15.00 Uhr am Liegeplatz. Kennenlernen der Crew, Proviant einkaufen, Sicherheitseinweisung. Wir besprechen gemeinsam die Route des Törns unter Berücksichtigung der Wetterlage.
Wenn es das Wetter zulässt, starten wir auf den Kurztörns noch zu einem kurzen Trip und lassen den Abend in einem netten Lokal ausklingen. Wegen der oft längeren Anreise laufen wir auf den Wochentörns am nächsten Morgen nach dem Frühstück aus.
Den Starthafen erreichen wir am letzten Törntag nach einem gemütlichen Frühstück – in der Regel um die Mittagszeit.

Wieviel Geld brauche ich unterwegs?
Außer der Kostenbeteiligung für den eigentlichen Törn fällt die Bordkasse an. Die Crew zahlt zu Beginn des Törns je 120.- Euro, auf den Kurztörns ca. 40.- Euro ein. Aus der Bordkasse werden der Proviant, die Hafengelder und die Motorstunden, wenn wir nicht segeln können, bezahlt.  An Land zahlt jeder für sich.  Es handelt sich dabei um Durchschnittswerte, die je nach Crew etwas varieren können. Ein Restbestand wird natürlich am Ende des Törns unter der Crew aufgeteilt.
Dänische Kronen sind nicht unbedingt erforderlich, meistens kann in Euro oder mit
EC-Karte bezahlt werden.

Anfahrt
Kappeln ist mit dem Auto ab Hamburg einfach über die A7 zu erreichen. Bei Schleswig die Abfahrt Schuby wählen, dann über die B201 weiter nach Kappeln. Alternativ bietet sich ab HH die Route A1, Richtung Lübeck, dann ab Bargteheide über die A21 weiter über Kiel und Eckernförde nach Kappeln.

Bei der Anreise mit der Bahn ergeben sich verschiedene Möglichkeiten, aktuelle Infos bekommst Du  über die Bahnauskunft.
Vor Deiner Ankunft werde ich Dir den aktuellen Liegeplatz der JANNES mitteilen, dort kannst Du mich unter 0163 – 403 79 47 erreichen.

Weitere Fragen beantworte ich gerne per E-Mail oder telefonisch 0163 – 403 79 47.

Gute Gründe für das Segeln auf der JANNES…
Du segelst auf einer Privatyacht, die jedoch den Sicherheitsanforderungen einer gewerblich genutzten Yacht entspricht und über ein Sicherheitszeugnis der BG Verkehr verfügt. Das Boot wird alle 2 Jahre wieder vorgestellt und geprüft. Frage bitte andere Anbieter beim Preisvergleich danach.
Aktiv segeln, nicht nur rumsitzen !
Mit kleiner Crew segelt es sich entspannt, Du kannst navigieren, Ruder gehen, Segel trimmen.
…  Sieh dir die Erfahrungsberichte an.
Urlaub und abschalten vom Alltag – wir freuen uns auf die schönsten Segelreviere der Ostsee !

Segeln, Land und Leute…
Dabei geht es nicht um sportliches Meilenreissen, sondern um einen ausgewogenen Mix aus Segeln (durchaus auch sportlich) und dem Kennenlernen von Land und Leuten in entspannter Urlaubsatmosphäre. Mir ist wichtig, dass sich auch Anfänger und Unerfahrene wohlfühlen und nicht überfordert werden.
Damit dein Segelurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, bekommst du hier noch einige Tipps und Infos:Allgemein:Wer an einem Segeltörn teilnimmt, sollte gesund sein, sich sicher an Bord bewegen und schwimmen können. Ein Segelurlaub richtet sich immer nach Wind und Wetter, daher kann es innerhalb eines Törns Abweichungen von der geplanten Route geben.  Allerdings planen wir unsere Routen immer mit einer gewissen zeitlichen Reserve, um Termindruck und Stress zu vermeiden.

Anfänger, egal welchen Alters- willkommen !
Alle Mitsegler erhalten vor dem Ablegen eine ausführliche Sicherheitseinweisung und werden mit dem Boot vertraut gemacht. Anfänger sind bei uns Willkommen und der Fortgeschrittene kann noch etwas dazulernen. Jeder macht im Rahmen seiner Möglichkeiten mit: Segel setzen und trimmen, Ruder gehen, An- und Ablegemanöver, Navigation…. Für Neulinge, die das Segeln einfach mal ausprobieren wollen, empfehlen wir die Törns in der dänischen Südsee, ab Kappeln. Die Bereitschaft sich in der Gemeinschaft zu integrieren, mit anzupacken, gute Laune und eine Portion Humor tragen wesentlich zum Gelingen eines Törns bei. Der Skipper gibt gerne seine Erfahrungen weiter und vermittelt den Gästen die Grundbegriffe des Segelns.
Oft werde ich von interessierten Anfängern gefragt, wie es denn so ist, mit fremden Leuten, auf relativ engem Raum…
Nun, wir alle lieben das Segeln, möchten entspannte Tage an Bord verbringen und haben erstmal URLAUB.
Natürlich macht sich auch hier der Vorteil einer kleinen Crew bemerkbar !
Nach dem Kennenlernen und der ersten Nacht Bord, bzw dem ersten gemeinsamenen Frühstück weicht die Unsicherheit einer gespannten Vorfreude auf die kommenden Tage…, die Crew wächst zusammen!
Dieses ist auch mit ein Grund, weshalb wir nicht gleich am ersten Tag, nach einem kurzen Galopp durch den Supermarkt und einer Blitzeinweisung-wenn sie dann überhaupt noch stattfinden kann- ablegen und lossegeln.
Am ersten Abend gehen wir in der Regel nach dem Einkaufen und der Sicherheitseinweisung in ein nettes Lokal. So entsteht eine entspannte Atmosphäre, es kommt kein Stress auf und jeder kennt sich bei der Abfahrt mit den Gegebenheiten an Bord aus.

Finanzen
Die Bordkasse wird von der Crew eingerichtet, alle Mitsegler zahlen zu gleichen Teilen ein. Aus der Bordkasse werden bezahlt: Proviant, Hafengebühren, Treibstoff, bzw. Motorstunden. (zur Zeit 8.- € pro Stunde, geteilt durch die Anzahl der Crew) Erfahrungsgemäß fallen pro Person und Tag ca. 15- bis 20.-Euro für die Bordkasse an. Diese Zahl kann je nach Crew und Revier etwas variieren.
Der Proviant wird gemeinsam eingekauft und jeder darf natürlich seine Wünsche bezüglich der Auswahl äußern.
Die jeweilige Kostenbeteiligung könnt Ihr dem Törnplan entnehmen. Sie richtet sich nach der Länge des Törns, der Saison und dem Revier.
Die Beträge werden für den Unterhalt der JANNES benötigt: Winterlager, Versicherungen, Reparaturen, usw. Natürlich schlägt auch die Zulassung als gewerbliches Sportboot erheblich zu Buche. Allerdings sind wir damit auch auf der sicheren Seite und Ihr könnt mit einem guten Gefühl an Bord kommen. Damit dieses Gefühl nicht beim Einrichten der Kojen verschwindet, wird die JANNES nach jedem Törn gründlich gereinigt. Ihr werdet immer ein sauberes und gepflegtes Schiff vorfinden.

Verpflegung an Bord
An Bord befindet sich eine voll eingerichtete Pantry mit Gasherd, Backofen und Kühlschrank. Die Mahlzeiten werden gemeinsam zubereitet und auch der Abwasch wird im Team erledigt.
Da wir auch an Bord die Abwechselung lieben, kann sich jeder Teilnehmer vor dem Törn ein Gericht überlegen, welches wir dann an Bord zubereiten. 😉

WC und Dusche
Das Boot ist mit einem WC und einem Waschbecken ausgerüstet. Allerdings nutzen wir im Allgemeinen die Sanitären Einrichtungen in den Marinas. Diese haben sich auf die Bedürfnisse der Segler eingestellt und bieten einen guten Service. In den meisten Häfen befinden sich auch Waschmaschinen, sehr nützlich bei längeren Törns.

Seht euch jetzt unseren Törnplan an und erfahrt, wo die nächste Reise hingeht…